[NetzwerkSelbstorganisation] [vorOrt] Gemeinsam auf Augenhöhe entscheiden: Konsent-Moderation, ganz praktisch mit Christian Rüther

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18.04.2023 - 19.04.2023
09:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Silo (Gundeldinger Feld)

Adresse
Dornacherstrasse 192
4053 Basel
Schweiz

Kategorien


Beschreibung

Zentrales Element bei organisationalen Veränderungen in Richtung Selbstorganisation sind neue Entscheidungsformen. Dabei steht oft der Konsent als neue Form der Entscheidungsfindung im Vordergrund. Die Methode lernt sich einfach, die Anwendung in der Praxis ist dann aber öfter herausforderungsreich. Vielleicht bist du auch schon vor schwerwiegenden Einwänden durch Beteiligte gestanden, wusstest, dass diese eigentlich ein Geschenk sind, aber irgendwie hättest du gerade jetzt gerne auf dieses verzichtet.

Christian Rüther, ein ausgewiesener Experte in der Soziokratie, hat Mitte 2022 das Praxisbuch „KonsenT-Moderation: Gemeinsam effektiv auf Augenhöhe entscheiden. Ein Lehrbuch und Praxisleitfaden!“ herausgegeben und auch einige Youtube-Videos zu dem Thema erstellt (siehe unten).

In diesem Workshop werden wir sehr praktisch die Konsent-Moderation üben. Dazu ziehen jeweils ca. sechs Teilnehmer in eine WG und entscheiden die notwendigen Themen im Konsent. Das WG-Spiel ermöglicht eine sofortige Identifikation und starke Realitätsnähe. Die Konflikte werden real und gleichzeitig lösbar. Das Üben der Moderation wird durch wiederholende Abläufe dann auch leichter in die Führungspraxis umsetzbar. Idealerweise kommt jede Teilnehmer*in ein Mal in die Rolle der Moderatorin, resp. des Moderators.

Ca. 2/3 des Workshops wird geübt, der Rest der Zeit ist Reflexion und Vermittlung der Grundlagen der Soziokratie. Am Ende diskutieren wir den Transfer in die eigene betriebliche Praxis.

Inhalte

  • Grundlagen der Konsent-Moderation
  • Das WG-Spiel
  • Die Langfassung
  • Die Kurzfassung
  • Die soziokratische Wahl
  • Umgang mit schwerwiegenden Einwänden
  • Umgang mit schwierigen Moderationssituationen
  • Transfer in die eigene Praxis

Wir haben das Format bereits im November 2022 zwei Mal ausgetestet, die Reaktionen waren sehr überzeugend. So meinte Markus Gutknecht, Geschäftsleiter Spitex Region Olten:

„die Weiterbildung war für mich:

  • lebendig: die Rollenspiele haben mir die theoretischen Inhalte schnell nähergebracht. Sie waren anstrengend, aber nicht ermüdend.
  • lebensnah: die Rollenspiele haben Schwierigkeiten und Stolpersteine schnell offenbart
  • beziehungsfördernd: ich habe spannende Leute kennengelernt
  • motivierend und nachhaltig: ich wollte das Gelernte umgehend umsetzen und habe das auch gemacht
  • lustig: Humor und Lachen kamen nicht zu kurz

Fazit: so immer gerne wieder“

Anzahl Plätze

12

Kosten

Vereinsmitglieder CHF 374.00 (Mitglied werden!)
Nicht-Mitglieder CHF 440.00

Als Vorbereitung für den Workshop empfehlen wir, dass sich die Teilnehmende folgende Youtube-Videos anschauen:
KonsenT-Moderation https://www.youtube.com/watch?v=Usz2TTrczzw
Integration von schwerwiegenden Einwänden: https://www.youtube.com/watch?v=9ybZWHMQwMc
WG-Spiel: https://www.soziokratie.org/wg-spiel/

Folgende Literatur ist sehr zu empfehlen: Christian Rüther: KonsenT-Moderation, 2022 – mehr Infos auf: https://www.soziokratie.org/konsent-moderation/

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt mittels folgendem Formular:

    Bitte fülle alle Pflichtfelder (*) aus

    Vorname (*):

    Name (*):

    Organisation:

    Strasse Nr. (*):

    PLZ (*):

    Ort (*):

    Land:

    E-Mail (*):

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Matthias (Alle Beiträge sehen)

    (Noch) bin ich Master Student der Sozialen Arbeit an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Als Hobby gestalte ich seit 2006 ab und zu Webseiten und helfe anderen dabei Webseiten zu gestalten. Zentral in meinen Projekten ist stets, die Zugänglichkeit von Wissen zu verbessern. Wissen soll jeder und jedem zugänglich sein. Getreu dem Motto "Sharing knowledge increases productivity on both sides". Die NetzwerkSelbstorganisation.net-Platform fügt sich bestens in dieses persönliche Credo und Anliegen ein. Deshalb freut es mich sehr an diesem Projekt mitwirken zu dürfen!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert