New Ways of Working – Sicherheit im Umgang mit neuer Technologie – Verändert zusammenarbeiten in Organisationen

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 04/02/2020 - 05/02/2020
09:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gundeldingerfeld

Kategorien


1. Beschreibung

Die Digitalisierung bietet ganz neue Formen für die Zusammenarbeit und erweitert die Möglichkeiten zu kooperieren, zur Meinungsfindung und zum Austausch. Um mit den neuen digitalen Werkzeugen sinn- und verantwortungsvoll arbeiten zu können, müssen wir wissen, wie diese funktionieren, welche Möglichkeiten sie eröffnen und auch welche Grenzen gesetzt sind.

Die beiden Tage voller Übungen, Reflektion und Austausch sollen Wege für eine lustvolle und sinnstiftende Nutzung bereiten. Wir lernen verschiedene digitale und soziale Tools kennen. Ziel ist der effiziente und erfolgreiche Einsatz neuer Technologien im Arbeitsumfeld.

In den Übungen und inspiriert durch neue Modelle der Selbstorganisation spielen wir mit Rollen und neuen Mustern für den Umgang mit Meetings, Email oder der Entscheidungsfindung. In den Reflexionsteilen und im Austausch mit anderen Teilnehmenden spiegeln wir zudem unsere Haltung z.B. gegenüber Inklusion, Transparenz und Führungsverständnis und geben uns die Chance, neue Haltungsmuster anzueignen.

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmenden nach dem Besuch aufgrund der mannigfaltigen, inspirierenden Erlebnisse Lust und Sicherheit erlangen, die Zusammenarbeit in ihrer Organisation Schritt für Schritt den Bedürfnissen aller anzupassen.

2. Zielpublikum

Führungspersonen, Kader und Teamleitende in Organisationen, Unternehmen und Firmen, die Haltung und Werkzeuge von neuer Arbeit kennen lernen möchten.

3. Vorkenntnisse

Google Konto. Möglichkeiten, neue Tools wie Slack, Dropbox, Trello oder Zoom im eigenen Arbeitsumfeld zu testen und einzuführen. Offenheit gegenüber neuen Haltungen und Lust, die eigenen Muster bei der Arbeit kennen zu lernen.

4. Tagungsprogramm

Tag 1Dienstag, 4. Februar 2020, 09.00 - 17.00 Uhr
Werte, Prinzipien, Prozesse
Die Basis: Werte und Prinzipien der digitalen Kollaboration - New Mindset
Theoretischer Hintergrund: VUCA-Welt, FIRO-Theorie, ASK-Modell, 
Agilität: unterstützende Elemente aus der Selbstorganisation
Facilitation: Prozesse der Zusammenarbeit auf Augenhöhe gestalten
Demos und Übungen

Tag 2Mittwoch, 5. Februar 2020, 09.00 - 17.00 Uhr
Werkzeuge und Praktiken
Tools für New-Ways-of-Working (z.B. Slack, Trello, Google Suite, Zoom)
Effektive Kommunikation und Meetings - Elemente aus Sociocracy 3.0 
Demos und Übungen

5. Kosten

Pay-What-Feels-Right
Mindestbetrag: CHF 150
Empfohlener Preis: CHF 600 für Privatpersonen, CHF 900 für Teilnehmende aus Unternehmen

* Für die Mittagsverpflegung werden die Teilnehmenden selbst sorgen müssen. Möglichkeiten dazu bestehen in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsortes. Für Znüni/Zvieri wird hingegen gesorgt.

Die Anzahl Plätze ist auf ca. 30 begrenzt.
 

6. Anmeldung

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus

Anrede:

Vorname (*):

Name (*):

Organisation:

Strasse Nr. (*):

PLZ (*):

Ort (*):

Land:

E-Mail (*):

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Schlüssel aus.

 

Eine Veranstaltung von

 

Mobile


2019 organisierte Mobile die erste Praxistagung zum Thema Selbstorganisation. Aus dieser Tagung heraus entstanden das NetzwerkSelbstorganisation und die NetzwerkSelbstorganisation.net Plattform.

Severin von Hünerbein

Severin von Hünerbein ist Euphoric Business Enabler bei euforia, wo er langjährige Erfahrung in der Konzeptualisierung und Durchführung von Lern, Innovations- und Kollaborationsformaten in deutscher, englischer und französischer Sprache aufweist. Thematisch liegt der Fokus dabei auf Leadership, Collaboration und Zukunftsfähigkeit. Ebenfalls bringt er Erfahrung in der Strategieentwicklung, Teamführung und im Business Modelling mit. Darüber hinaus hat Severin mehrere Gruppen, Teams und Individuen in den Themen Innovation, Nachhaltigkeit, Leadership begleitet, gecoached und ausgebildet. Während seinem Studium der International Beziehungen an der Universität St. Gallen hat er das Studentenprojekt oikos Social Entrepreneurship gegründet und bietet auf Bachelorstufe den Kurs “Social Business Prototyping” an.

Oliver Müller

Seit 2006 in digitalem Marketing unterwegs gründete Oliver Müller im April 2013 die eigene Kommunikationswerkstatt www.king-content.ch. Er gestaltet mit Unternehmen ihre kommunikative Haltung in einer digitalen Welt, hält “Find Your Why”-, “Digital Marketing Dialog”- und “Authentic Social Communication”-Workshops und berät im Aufsetzen von Kollaborationsprozessen.

Privat verbringt er seine Zeit in den Bündner Bergen bei Skifahren im Winter und Tennisspielen im Sommer. Als Präsident des gemeinnützigen Vereins www.matibi.ch unterstützt er eine Community in Zimbabwe.

Mobile (Alle Beiträge sehen)


2019 organisierte Mobile die erste Praxistagung zum Thema Selbstorganisation. Aus dieser Tagung heraus entstanden das NetzwerkSelbstorganisation und die NetzwerkSelbstorganisation.net Plattform.

Severin von Hünerbein (Alle Beiträge sehen)

Severin von Hünerbein ist Euphoric Business Enabler bei euforia, wo er langjährige Erfahrung in der Konzeptualisierung und Durchführung von Lern, Innovations- und Kollaborationsformaten in deutscher, englischer und französischer Sprache aufweist. Thematisch liegt der Fokus dabei auf Leadership, Collaboration und Zukunftsfähigkeit. Ebenfalls bringt er Erfahrung in der Strategieentwicklung, Teamführung und im Business Modelling mit. Darüber hinaus hat Severin mehrere Gruppen, Teams und Individuen in den Themen Innovation, Nachhaltigkeit, Leadership begleitet, gecoached und ausgebildet. Während seinem Studium der International Beziehungen an der Universität St. Gallen hat er das Studentenprojekt oikos Social Entrepreneurship gegründet und bietet auf Bachelorstufe den Kurs “Social Business Prototyping” an.

Oliver Müller (Alle Beiträge sehen)

Seit 2006 in digitalem Marketing unterwegs gründete Oliver Müller im April 2013 die eigene Kommunikationswerkstatt www.king-content.ch. Er gestaltet mit Unternehmen ihre kommunikative Haltung in einer digitalen Welt, hält “Find Your Why”-, “Digital Marketing Dialog”- und “Authentic Social Communication”-Workshops und berät im Aufsetzen von Kollaborationsprozessen.

Privat verbringt er seine Zeit in den Bündner Bergen bei Skifahren im Winter und Tennisspielen im Sommer. Als Präsident des gemeinnützigen Vereins www.matibi.ch unterstützt er eine Community in Zimbabwe.

Bitte Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen