[Video] Interview – Selbstorganisation während der Krise

 

Interview von Urs Kaegi mit Mirjam Buchmann und Peter Zängl im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema Selbstorganisation während der Krise (Covid-19).

Bewährt sich das Modell der Selbstorganisation in der Krise?

In einer explorative Studie hat eine Gruppe von Forschenden mit Führungskräften von selbstorganisierten Unternehmen gesprochen, um herauszufinden, wie sie mit der Krise rund um Corona (Covid-19) umgegangen sind. Wir haben ein Interview zu den ersten Ergebnissen mit Mirjam Buchmann und Peter Zängl geführt.

Ihr Fazit: Hat sich eine Organisation für Selbstorganisation entschieden und ist der Ansatz etabliert, so scheint sie sehr gut gerüstet, um mit diesen speziellen Anforderungen zurecht zu kommen.

Aber wie sieht es mit der zusätzlichen Belastung aus? Braucht es noch eine Taskfoce? Welche besonderen Strukturen der Selbstorganisation waren besonders hilfreich, um durch die Krise zu kommen? Hören Sie sich das Interview an!

 

(Für die schlechte Tonqualität bitten wir um Entschuldigung, das war unser erster Versuch in dieser Form, nächstes mal wird’s besser)

Urs Kaegi (Alle Beiträge sehen)

em. Professor der Fachhochschule Nordwestschweiz, selbständiger Coach und Organisationsberater

Schwerpunkte: Kooperation in Organisationen, organisationaler Wandel

Urs Kaegi ist der Bücherwurm in der NetzwerkSelbstorganisation.net Administration und schreibt gerne Literaturempfehlungen.

Falls Sie ihm ein Buch oder ein Artikel unterbreiten möchten, können Sie dies unter folgender Postadresse tun:

Urs Kaegi, c/o EcoSolidar, Dornacherstrasse 192, CH-4053 Basel

Bitte beachten Sie, dass nicht alle eingesandten Bücher in die Literaturempfehlungen aufgenommen werden oder aufgenommen werden können. Wir beschränken uns auf Empfehlungen, also auf Publikationen, welche wir aus Sicht der Selbstorganisation für lesenswert halten.

Dafür bitten wir um Verständnis.

Mirjam Buchmann (Alle Beiträge sehen)

Hochschule für Soziale Arbeit, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Während rund 15 Jahren arbeitete Frau Buchmann in unterschiedlichen stationären Institutionen (Beobachtungsstation, Massnahmezentrum, Schulheim, Kinderheim, Schulbegleitung) und absolvierte verschiedene Weiterbildungen (Praxisausbildung, Phaemoberatung/Gewaltberatung). Momentan befindet sie sich im Masterstudium an der FHNW Olten, Soziale Arbeit, Schwerpunkt Innovation. Studiumsbegleitend ist sie als wissenschaftliche Assistentin im Institut ICSO (Sozialmanagement, Coaching und Beratung) tätig.

Prof. Dr. Peter Zängl (Alle Beiträge sehen)

Hochschule für Soziale Arbeit, Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Schwerpunkte: Arbeits- und Organisationssoziologie, Sozialmanagement, Social-Impact-Modell, Zivilgesellschaft, Entscheidungen in Organisationen.

https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/soziale-arbeit/institute/institut-beratung-coaching-und-sozialmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.