[Video] V2 Interview mit Stefan Eugster Stamm zur Dezentral dynamischen Finanzentwicklung bei Mobile Basel

Die PowerPoint Präsentation können Sie zusammen mit den anderen Unterlagen dieser Veranstaltung hier herunterladen.

 

Interview von Urs Kaegi mit Stefan Eugster Stamm im Rahmen der Tagung: Beyond Budgeting vom 22. Oktober 2019 in Basel.

 

Dezentral-dynamische Finanzentwicklung oder welche Voraussetzungen ermöglichen allen Teilhabenden in einer hierarchielosen Organisation die direkte Mitgestaltung der Finanzen?

Stefan Eugster Stamm wird in seiner Breakout Session anhand von konkreten, operativen Beispielen (Rolle der Finanzabteilung, Budgetierungsprozess, Cash Flow, Diskurs & Ausblick, effektive Ergebnisse etc.) aufzeigen, wie bei Mobile Basel dezentral-dynamisch die Finanzentwicklung überblickt und gesteuert wird. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit währenddessen Detailaspekte zu beleuchten, offene Fragen zu klären und neue Ideen mit zu entwickeln.

 

Weitere Videos dieser Veranstaltung:

Veröffentlicht in: Videos Abgelegt unter:

Stefan Eugster Stamm (Alle Beiträge sehen)

Mobile Basel
Sozialmanagement

Stefan Eugster Stamm, Geschäftsstelle Mobile Basel. Dipl. Sozialpädagoge FH, Aus- und Weiterbildungen in systemischem Coaching, Qualitätsverfahren sowie Team-, Projekt- und Changemanagement.

Langjähriger Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für Soziale Arbeit FHNW in den Modulen Systemik, Kasuistik und Selbstorganisation.

https://www.mobilebasel.ch/

Urs Kaegi (Alle Beiträge sehen)

em. Professor der Fachhochschule Nordwestschweiz, selbständiger Coach und Organisationsberater

Schwerpunkte: Kooperation in Organisationen, organisationaler Wandel

Urs Kaegi ist der Bücherwurm in der NetzwerkSelbstorganisation.net Administration und schreibt gerne Literaturempfehlungen.

Falls Sie ihm ein Buch oder ein Artikel unterbreiten möchten, können Sie dies unter folgender Postadresse tun:

Urs Kaegi, c/o EcoSolidar, Dornacherstrasse 192, CH-4053 Basel

Bitte beachten Sie, dass nicht alle eingesandten Bücher in die Literaturempfehlungen aufgenommen werden oder aufgenommen werden können. Wir beschränken uns auf Empfehlungen, also auf Publikationen, welche wir aus Sicht der Selbstorganisation für lesenswert halten.

Dafür bitten wir um Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.